VFB Oldenburg holt den 10.Von Garrel CUP

Februar 1, 2010
Zum 10. Mal veranstaltete der TV Groß Mimmelage am vergangenen Sonntag der von Garrel CUP für C-Jugendmannschaften. Wie in den vergangenen Jahren auch, reisten wieder höherklassige Jugendmannschaften an, um gegen die Kicker aus unserer Region in der Nortruper Sporthalle den von Garrel Cup auszuspielen.

Gruppe A: Hannover 96 ohne Mühe im Halbfinale

In Gruppe A setzte sich der Turnierfavorit aus Hannover wie erwartet durch und belegte in Gruppe A am Ende mit 3 Siegen und 22:3 Toren Platz 1. Enger war hingegen der Kampf und den 2. Platz in der Gruppe, der den Einzug ins Halbfinale bedeuten würde. Auf dem Papier hatten hier die beiden Bezirksligisten vom VFL Löningen und dem BV Cloppenburg die Nase vorn. Als Gastgebende Mannschaft hatte die Spielgemeinschaft vom TV Groß Mimmelage und TUS Badbergen, die normalerweise zwei Ligen tiefer in der Kreisklasse spielt nur geringe Außenseiterchancen. Im ersten Spiel musste der Gastgeber auch gleich gegen Hannover eine schmerzhafte 3:12 Schlappe verkraften. Doch die Mannschaft raffte sich noch einmal auf und konnte gegen den BV Cloppenburg im nächsten Spiel sogar überraschend deutlich mit 5:2 gewinnen. Da auch die Löninger im Duell gegen Hannover 96 ohne Chance waren, konnte der Gastgeber im letzen Gruppenspiel mit einem Sieg gegen den VFL Löningen sogar ins Halbfinale einziehen. Die Begegnung begann vielversprechend. Nach 5 Spielminuten lag die SG Mimmelage/Badbergen mit 2:0 Toren vorn. Doch kurz vor Ende der Partie drehte der VfL Löningen noch einmal auf und schaffte sogar noch den Ausgleich. Kurz vor Ende hatte die SG MImmelage/Badbergen noch den Sieg auf dem Fuß, doch der Schuss ging denkbar knapp am Gehäuse der Löninger vorbei. So zog der VFL dank des besseren Torverhältnisses hinter Hannover 96 ins Halbfinale ein. Die Cloppenburger erwischten einen rabenschwarzen Tag und schieden mit 0 Punkten und 3:12 Toren vorzeitig aus dem Turnier aus.

Gruppe B: Enges Rennen um Halbfinalplätze

In Gruppe konnten sich am Ende die Favoriten durchsetzten. Doch dies nur sehr knapp. Dem TV Dinklage gelang leider kein Punktegewinn, so das man mit einem Torverhältnis von 1:7 die Vorrunde auf dem letzten Platz abschloss. Quitt Ankum, die DFB Auswahlmannschaft und der VFB Oldenburg lieferten sich ein spannendes Rennen um die Halbfinalplätze. Am Ende hatten alle drei, sechs Punkte auf dem Konto, so dass nur das Torverhältnis über den Halbfinaleinzug entschied. Hier setzte sich die DFB Auswahlmannschaft, sowie der VFB Oldenburg jedoch deutlich durch. Der SV Quitt Ankum hatte mit einem negativen Torverhältnis leider das Nachsehen und schied knapp in der Vorrunde aus.

Turnierfavorit aus Hannover scheitert im Halbfinale

Das Finale stand wohl vor Beginn der Halbfinalspiele schon für viele im Kopf fest. Doch die vermeidlichen Underdogs vom VFL Löningen und dem VFB Oldenburg hatten etwas dagegen. Im ersten Halbfinalspiel bekam dies Hannover 96 zu spüren. Die Hannoveraner führten lange, doch zwei Treffer vom VFB Oldenburg in den letzten Minuten bedeuteten den 2:2 Endstand. Somit musste die Entscheidung im Neunmeterschießen ermitteln werden. Hier setzten sich die Oldenburger relativ eindeutig durch und gewannen am Ende mit 5:3. So blieb für Hannover nach dem Durchmarsch in der Vorrunde nur noch das kleine Finale. Im zweiten Halbfinale zwischen der DFB Auswahl und dem VFL Löningen konnten die Löninger das Spiel lange offen halten und hatten somit reelle Chancen auf den Einzug ins Finale. Doch am Ende setzte sich hier der Favorit durch. Die DFB Auswahlmannschaft gewann am Ende mit 4:2 und traf nun im Finale auf den VFB Oldenburg.

Hannover im kleinen Finale ohne Mühe

Der Schock bei Hannover über das Scheitern im Halbfinale saß noch tief, aber die jungen Roten rafften sich noch einmal zusammen und holten mit einem 7:3 sieg über den VFL Löningen noch den 3. Platz.

VFB Oldenburg holt beim 6. Anlauf den CUP

Bereits fünfmal nahm der VFB Oldenburg beim Von Garrel CUP teil und konnte bisher nur den zweiten Platz im Jahr 2006 als bestes Ergebnis vorweisen. Die DFB Auswahlmannschaft hingegen hielt schon zweimal den CUP in Händen und war somit auch der Favorit auf den Turniersieg. Beide Mannschaften gingen relativ defensiv in das Finale und tasteten sich erst einmal ab. Das Spiel war über den gesamte Zeit sehr ausgeglichen. Doch mit einem sehenswerten Treffer hatte der VFB Oldenburg am Ende mit einem knappen 1:0 Sieg die Nase vorn und verwiese die DFB Auswahlmannschaften auf den zweiten Platz.

Einzeltitel gehen an Hannover und den TV Dinklage

Mit 13 Treffern errang Velmir Sulejmani von Hannover 96 die Trophäe für den besten Torschützen des Turniers. Bester Torwart wurde Julian Nachtigal vom TV Dinklage, der mit beeindruckenden 7 von 8 Trainerstimmen ganz klar diese Trophäe für sich gewinnen konnte.

Platzierungen
1. VFB Oldenburg
2. DFB Auswahlmannschaft
3. Hannover 96
4. VFL Löningen
5. SV Quitt Ankum
6. SG Mimmelage/ Badbergen
7. TV Dinklage
8. BV Cloppenburg

VIELEN DANK AN ALLE SPONSOREN UND HELFER

Bedanken möchte der TVM sich bei allen Helfern für den reibungslosen Ablauf des Turniers, sowie bei den Sponsoren die so ein Turnier mit einem solch attraktiven Teilnehmerfeld und den Preisen, Urkunden, Verzehrgutscheinen und Pokalen erst möglich machen und natürlich den Unparteiischen. In diesem Jahr waren es erneut Jörg Fehrlage und Alexander Thiering, die für die Einhaltung der Regeln gesorgt haben. Für die Beschallung waren dieses Jahr wieder Maik Schicho-Finger und Christian Konstantinidis verantwortlich. Vielen Dank an Hansi Epping für die Moderation und vielen Dank an alle anderen Helfer die hier nicht genannt wurden.

Sponsoren des Von Garrel CUP 2010

– Von Garrel GmbH, Quakenbrück
– ARTLAND MEDIA GbR, Quakenbrück
– AV Kiosk GmbH, Groß Mimmelage
– Böcker Automobile, Quakenbrück
– Gebrüder Schulz GmbH, Quakenbrück
– Gebrüder Köster Weinhandlung OHG, Quakenbrück
– Fa. Werner Kamper, Badbergen


Schreibe einen Kommentar

Neueste Beiträge

Neueste Kommentare

Archive