TSV Havelse siegt vor Rekordkulisse

Januar 25, 2016

Über 300 Zuschauer konnte der TV Groß Mimmelage bei der 16. Auflage des von Garrel CUP in die Nortruper Sporthalle locken. Auch in diesem Jahr konnte man wieder spielstarke regionale und überregionale C-Junioren Mannschaften für das Turnier gewinnen. Von der Kreisklasse über Bezirksklasse und Landesliga, bis hin zur höchsten Spielklasse bei den C-Junioren, der Regionalliga, war alles vertreten. Auch der Titelverteidiger, der DFB Stützpunkt aus Hollage, trainiert von Uwe Jursch war wieder mit dabei. Außerdem hat der TVM traditionell als Ausrichter auch seine eigene C-Junioren beim von Garrel CUP starten lassen. Als Jugendspielgemeinschaft bestehend aus dem TV Groß Mimmelage, TUS Badbergen und dem SV Gehrde wollte man es in diesem Jahr etwas besser machen als im Vorjahr, wo man gegen das starke Teilnehmerfeld leider keine Chance hatte.

Gruppe A – DFB Stützpunkt Lohne ohne Punktverlust

Neben dem Stützpunkt aus Hollage war in diesem Jahr auch wieder der DFB Stützpunkt Lohne vertreten, der alle drei Spiele recht deutlich für sich entscheiden konnte und mit 9 Punkte und einem Torverhältnis von 9:2 als Gruppensieger in das Halbfinale einzog. Als Gruppenzweiter sicherte sich der VFL Osnabrück das zweite Ticket für das Halbfinale. Die lila weißen verloren lediglich gegen den Stützpunkt Lohne und beendeten die Gruppenphase mit 6 Punkten und 9:2 Toren. Der BV Cloppenburg und unser Vereinsnachbar vom SV Quitt Ankum spielten in diesem Jahr leider keine Rolle. Die Cloppenburger konnten zwar im direkten Vergleich gegen Ankum 3:0 gewinnen, blieben aber ansonsten punktlos und landeten am Ende auf dem 5. Platz. Der SV Quitt Ankum verlor alle drei Vorrundenspiele und schied ebenfalls vorzeitig aus dem Turnier aus. Dies bedeutet am Ende den 8. Platz.

Gruppe B – DFB Stützpunkt Hollage furios, JSG unter Wert ausgeschieden

Als Titelverteidiger war der Stützpunkt Hollage Mitfavorit auf den Turniersieg. Dies bestätigte die Mannschaft in den drei Vorrundenpartien furios. Auch gegen den Mitfavoriten vom TSV Havelse konnte man in einer sehr spannenden Begegnung knapp aber verdient mit 2:1 gewinnen und zog als Gruppensieger mit 9 Punkten und 13:4 Toren ins Halbfinale ein. Das zweite Ticket für das Halbfinale sicherte sich der TSV Havelse, der nur gegen den Stützpunkt Hollage Punkte liegen ließ. Die JSG startete holprig ins Turnier. Gegen den Stützpunkt Hollage war man in der ersten Begegnung noch nicht auf Betriebstemperatur und hatte Probleme mit der Ordnung. 0:6 war das daraus resultierende Endergebnis. Für die zweite Partie gegen den TSV Havelse hatte man sich mehr vorgenommen. Und dies gelang auch gut. Der TSV Havelse bestimmte zwar die Partie, die JSG verteidigte aber sehr gut und konnte auch die eine oder andere Chance herausspielen. In der neunten Spielminute gab es dann aber leider ein unglückliches Gegentor. Doch dadurch ließ die JSG sich nicht aus der Ruhe bringen. Man hielt weiter dagegen und hatte kurz vor Schluss noch eine gute Möglichkeit, die aber leider nicht genutzt wurde. So ging man leider mit 0 Punkten aus zwei Begegnungen in die dritte Partie gegen TUS BW Lohne. Auch hier baute man auf eine gut geordnete Defensive. Einen Gegenstoß in der vierten Spielminute brachte die JSG dann 1:0 in Führung. Leider kam die Antwort der Lohner fast im Gegenzug. In der fünften Minute glich der TUS aus, in der sechsten Minute gingen Sie dann sogar mit 2:1 in Führung. Aber die JSG blieb am Ball und konnte in der 12. Spielminute zum 2:2 Ausgleich einnetzen. Die letzte Minute war dann sehr hektisch. Einen Konter kurz vor ertönen der Schlusssirene konnte die JSG leider nicht mehr abwehren, so dass man am Ende leider wieder mit leeren Händen da stand. Die drei Niederlagen bedeuteten natürlich das Aus in der Vorrunde und am Ende den 7. Platz. Die Mannschaft von Maik Schicho-Finger kann aber stolz auf die gezeigte Leistung sein, was sich nur leider nicht in den Punkten wiedergespiegelt hat. Auch für den TUS BW Lohne reichte es am Ende nicht zum Einzug ins Halbfinale. Einzig die drei Punkte gegen die JSG bedeuteten am Ende den 6. Platz.

Einlagespiel begeisterte wieder die Zuschauer

Einlagespiel-Mini-KickerNach der Vorrunde gab es dann eine kleine Pause für die Hauptprotagonisten. Dafür kamen dann aber die ganz kleinen zu Ihrem Einsatz. Im traditionellen Einlagespiel des von Garrel CUP trafen die Mini-Kicker von der JSG und des SV Nortrup aufeinander. Die kleinen Kicker hatten sichtlich viel Spaß und waren mit vollem Einsatz bei der Sache. Für die zahlreichen Zuschauer war diese Begegnung auf jeden Fall eine Bereicherung des Turniers. Am Ende konnten die Minis der JSG mit 3:0 gewinnen.

Endstation Halbfinale für Stützpunkt Mannschaften

Im ersten Halbfinale traf der DFB Stützpunkt Hollage auf den VFL Osnabrück. Der Stützpunkt, der noch furios mit drei Siegen durch die Vorrunde marschiert war, schien etwas von der Rolle und kam nicht richtig in die Partie. Der VFL machte das Spiel und konnte nach der 1:0 Führung schnell auf 2:0 erhöhen. Zwar gelang dem Stützpunkt noch der Anschlusstreffer, mehr war in dieser Begegnung aber leider nicht drin. Die lila weißen konnten dann noch einmal zwei Tore zum 4:1 Endstand erzielen. Auch die zweite Halbfinalbegegnung zwischen dem DFB Stützpunkt Lohne und dem TSV Havelse war nicht weniger spannend. Beide Mannschaften spielten auf Augenhöhe. In der sechsten Spielminute konnte der TSV Havelse allerdings den ersten Nadelstich setzen und mit 1:0 in Führung gehen. Beide Mannschaften spielten sich in der Folge gute Möglichkeiten heraus. In der zehnten Spielminute konnte der Stützpunkt Lohne dann einen Angriff erfolgreich zu Ende spielen und glich verdient zum 1:1 aus. Zum Ende der Partie schenkten sich die beiden Teams nichts. Es war zu erkennen, dass keine Mannschaft die Entscheidung im 9-Meter Schießen austragen wollte, so dass es in der letzten Minute ein offener Schlagabtausch war. Kurz vor Ende der Partie gelang dem TSV dann doch noch der entscheidende Treffer zum 2:1. Der Stützpunkt Lohne warf noch einmal alles nach vorne, konnte aber nicht mehr zu einem erfolgreichen Abschluss kommen.

Spiel um Platz 3 – Stützpunkt Lohne vs. Stützpunkt Hollage

Im Spiel um Platz 3 konnte sich der DFB Stützpunkt Hollage am Ende deutlich mit einem 7:2 Sieg den dritten Platz sichern und verwies somit den Stützpunkt Lohne auf Platz 4.

TSV Havelse holt sich nach 2014 erneut den CUP

Im Finale standen sich also der TSV Havelse und der VFL Osnabrück gegenüber. Nach kurzer Abtastphase ging der TSV bereits in der dritten Spielminute mit 1:0 in Führung. Die lila weißen versuchten schnell den Ausgleich zu erzielen, was Ihnen dann auch vier Minuten später gelang. Die Partie wurde in der Folge dann etwas körperbetonter. Herausgespielte Angriffe waren eher Mangelware. Beide Mannschaften wollten unbedingt gewinnen. In der achten Spielminute war es dann erneut der TSV Havelse, der mit 2:1 in Führung ging. Keine zwei Minuten später legte der TSV zum 3:1 nach. Es roch stark nach Vorentscheidung. Spätestens nach dem 4:1 in der 13. Spielminute war klar, dass es für den VFL nun ganz schwer werden würde die Partie noch zu drehen. Zwar verkürzte der VFL eine Minute später auf 2:4, die Zeit lief Ihnen aber davon. Der Anschlusstreffer gelang den lila weißen nicht mehr, der TSV erzielte kurz vor ertönen der Schlusssirene sogar noch den Treffer zum 5:2 Endstand und holte sich nach 2014 erneut den Turniersieg

Einzeltitel gehen an Stützpunkt Mannschaften
Robin Flechsig erhält den Pokal für den besten Torschützen von Wolfgang Pusdrowski (Fa. von Garrel GMBH)

Robin Flechsig erhält den Pokal für den besten Torschützen von Wolfgang Pusdrowski (Fa. von Garrel GMBH)

Die Torjägerkanone sicherte sich Robin Flechsig vom DFB Stützpunkt Hollage mit acht Treffern. Ganz besondere Anerkennung dafür, da er sich im Vorjahr beim Turniersieg ebenfalls die Torjägerkanone sichern konnte. Der beste Torhüter wurde nach der Vorrunde von den Trainern und Betreuern gewählt. In diesem Jahr fiel die Entscheidung fast einstimmig auf Jan Rohe vom DFB Stützpunkt Lohne, dem wir von hier aus noch gute Genesungswünsche senden. Er verletzte sich im Halbfinale in einem Zweikampf. Die ersten Befürchtungen einer schwereren Verletzung konnte im Krankenhaus glücklicherweise nicht bestätigt werden. Laut letzter Aussagen soll es sich nur um eine Prellung handeln.

DANKE an alle Sponsoren und Helfer

Der TV Groß Mimmelage bedankt sich ganz herzlich bei allen Unterstützern, Helfern und Sponsoren des Turniers, insbesondere bei der von Garrel GmbH (Jörg-Uwe Klütz & Wolfgang Pusdrowski) als Hauptsponsor, sowie Böcker Automobile, Gebrüder Schulz GmbH, Werner Kamper (Inh. Torsten Kamper), FLIESEN EPPING (Inh. Matthias Epping), H. Zöpfgen GmbH und ME3 GmbH & Co. KG.. Ohne deren finanzielles Engagement wäre der von Garrel CUP in dieser Form nicht zu stemmen. Vielen Dank auch an die Schiedsrichter Jan Reinermann (GW Schwagstorf) und Jan Bittner (SV Kettenkamp) sowie den sehr engagierten Turnierhelfern vom SV Nortrup Jonas Meyer und Luis Börger.

Der TVM freut sich schon jetzt auf die 17. Auflage des von Garrel CUP im Januar 2017. Weitere Informationen und Fotos vom Turnier sind auf www.mimmelage.de zu finden.


Bericht & Fotos: Oliver Epping

 


Schreibe einen Kommentar

Neue Kommentare

Archive