Souveräner erster Sieg gegen Voltlage 3

September 13, 2008
Am gestrigen Freitag gastierte die dritte Mannschaft von Voltlage im Mimmelager Kanalstadion. Die Situation vor dem Spiel war klar, es musste der erste Sieg her. um nicht die rote Laterne zu übernehmen. Die Mannschaft war vor dem Spiel sehr motiviert, denn man wollte endlich zeigen, dass man andere Ziele hat, als unten mitzuspielen. Bei schönen spätsommerlichen Temperaturen und Flutlicht fanden sich auch einige Zuschauer ein.
Von Beginn an sah man, dass die Hausherren die Punkte heute nicht abgeben wollten.
Die Mannschaft war sofort hellwach, stand hinten sicher und setzte sich gleich in der gegnerischen Hälfte fest. Nach etwa fünf Minuten war es dann Maik Schicho-Finger,
der aus 20 Metern mit einem satten Schuss das 1:0 erzielte. Mimmelage setzte sofort weiter nach und lies den Gegner nicht ins Spiel kommen. Dafür wurde die Mannschaft dann auch mit dem 2:0 belohnt. Andre Seibel legte in Höhe des Sechzehners schön zurück auf den aufgerückten Andre Dühne und dieser konnte mit einem beherzten Schuss ins linke Eck den Torwart überwinden. Danach schaltete Mimmelage einen Gang zurück, aber verlor nie die Kontrolle über das Spiel. Es wurden immer wieder gute Chancen erarbeitet, die leider nicht genutzt wurden. Voltlage konnte sich in der ersten Halbzeit keine nennenswerte Chance erarbeiten, sodass Torwart Marcus Thiem einen ruhigen Abend hatte.
Kurz vor der Halbzeit war es dann ein Freistoss auf der rechten Außenbahn von Franz Göwert, der das 3:0 für die Hausherren einleitete. Andre Seibel verpasste am ersten Pfosten und bereitete somit ungewollt für Jens Nehmelmann vor, der den Ball zum 3:0 Halbzeitstand einköpfen konnte.
Der TVM kam hoch motiviert aus der Halbzeit und wollte das Spiel weiterhin kontrollieren und vielleicht noch das ein oder andere Tor schießen. Dies gelang dem Team auch. Man kontrollierte das Spiel erstmal weiter und erarbeitete sich Chancen. Etwa zehn Minuten nach der Pause wurde das auf Seite der Hausherren drei mal gewechselt und es kam etwas Unruhe und Unordnung ins Spiel, sodass die Voltlager öfter mal bis zum Strafraum kamen, aber dort dann scheiterten. Die restliche Partie ging so weiter, Mimmelage spielbestimmend und Voltlage zwischendurch mit harmlosen Kontern.
So blieb es am Ende beim völlig verdienten Sieg, wobei dieser auch etwas höher hätte ausfallen können, wenn die Chancen besser genutzt worden wären.
Mit der spielerischen Leistung kann man zufrieden sein, denn es wurde diszipliniert in der Abwehr gespielt und vorne wurde gut kombiniert und über die außen gespielt.

Am kommenden Mittwoch, in Neuenkirchen, heißt es dann an die Leistung anknüpfen und die nächsten Punkte einzufahren. Spielbeginn ist 19 Uhr. Treffen ist um 17.45 Uhr.

Aufstellung: M. Thiem A.Dühne, J. Nehmelmann, D. Westendorf M. Wulf, M. Schicho-Finger, M. Göwert, F. Göwert, T. Ebeling A. Seibel, K. Schröder

Einwechslungen: A. Brinkmann, A. Januschewski, M. Köhler


Schreibe einen Kommentar

Neueste Beiträge

Neueste Kommentare

Archive