Saisonabschlussbericht 1. Herren

Mai 26, 2009
So hier einmal ein kleiner Abschlussbericht von der ersten Mannschaft.

Das letzte Spiel in Fürstenau spiegelte quasi den Saisonverlauf wieder. In Fürstenau war es ein Spiel mit Höhen und Tiefen, genau wie die ganze Saison der ersten. Am Anfang des Spiels lief es sofort schlecht, wie am Anfang der Saison. Die erste startete mit vier Niederlagen in die Saison. Diese Spiele wurden verloren aufgrund von vielen individuellen Fehlern, aber auch aufgrund von Platzverweisen wie gegen Fürstenau und Badbergen. Nach diesen vier Niederlagen kam dann das erste richtungweisende Spiel gegen Voltlage 3. Mimmelage bisher letzter mit o Punkten, einen Platz davor ebenfalls mit 0 Punkten Voltlage3. Dieses Spiel wurde zum Glück sehr souverän mit 3:0 gewonnen und danach konnte man eine kleine Siegesserie starten mit insgesamt 5 ungeschlagenen Spielen. Mit 2 Siegen und 3 Unentschieden, worunter ein 1:1 zuhause gegen die am Saisonende auf Platz 2 platzierten Mannschaft aus Ohrtermersch/Ohrte war. Die Serie riss gegen Berge 2, wo Berge in einem spannenden Spiel mit 5:2 als Sieger vom Platz ging.
Aus den letzten drei Hinrundenspielen sprangen zwei Siege, gegen Grafeld 2 und Voltlage 2, und eine Niederlage gegen den späteren Meister Bersenbrück 3 raus. So belegte der TVM zur Winterpause einen etwas enttäuschenden 9 Platz, wobei der Vorsprung auf die Abstiegsplätze nur wenige Punkte betrug.

Die Rückrunde ging dann wieder mit Berg und Talfahrten los. Eine Niederlage gegen Eggermühlen 2, folgte ein souveräner 6:0 Sieg gegen Badbergen 3. Danach ging es wieder bergab mit einem unnötigen 0:0 zuhause gegen Ankum 3. In diesem Spiel war der TVM sehr überlegen, scheiterte aber oft am eigenen Unvermögen vor dem Tor, sodass 3 wichtige Punkte verschenkt wurden. Danach ging es noch weiter bergab, indem das Team mit 1:4 bei Voltlage 3 unterging und Voltlage 3 damit seine einzigen Punkte der ganzen Saison gegen den TVM holte. Danach rehabilitierte sich das Team wieder mit einem 3:1 Sieg gegen Neuenkirchen 3 und einer 2:1 Niederlage gegen Ohrtermersch/Ohrte. In diesem Spiel zeigte die Mannschaft wieder mal das durchaus vorhandene Potenzial, leider wurde diese Leistung nicht mit Punkte belohnt. In der Woche darauf konnte man auch das zweite Saisonspiel gegen Talge 1 gewinnen, das einzige Team neben Grafeld 2 das der TVM in dieser Saison zweimal besiegen konnte. In den letzten sechs Saisonspielen musste man 4 Niederlagen einstecken. Dazu gelang noch ein Sieg und ein Unentschieden. Im vorletzten Spiel war Bersenbrück 3 zu Gast und sicherte sich mit einem Sieg die Meisterschaft in Mimmelage.
Dafür von hier einmal noch einen Glückwunsch an die Bersenbrücker.

In der Endabrechnung sprang somit der 9 Platz raus mit 29 Punkten und einem Torverhältnis von 49:57.
Meister wurde wie vorhin erwähnt Bersenbrück. Den Gang in die 3Kreisklasse müssen auf jeden fall Voltlage 3 und entweder Badbergen 3 oder Grafeld 2 antreten. Dies entscheidet sich am morgigen Mittwoch den 27.05. Badbergen hat noch ein Nachholspiel gegen Neuenkirchen 3 und kann mit einem Sieg die Klasse noch halten.

Jetzt noch ein Paar Teaminterne Statistiken:
Insgesamt wurden 33 Spieler eingesetzt, wobei sich der Stamm schon rauskristallisierte, denn 10 Spieler bestritten mehr als 20 Saisonspiele von den 26 Spielen. Alle Spiele bestritt nur Michael Köhler und nur ein Spiel passen mussten Franz Göwert und Andre Dühne.
15 Spieler trugen sich in die Torschützenliste ein. Konstantin Schröder sicherte sich die teaminterne Torjägerkrone mit 10 Saisontreffern, wobei ca. die hälfte Elfmeter waren.
Platz 2 sicherte sich Arthur Januschewski mit 6 Treffern. Den Dritten Platz teilen sich Marco Göwert, Michael Köhler und Andre Seibel mit je 5 Treffern.
Bester Vorlagengeber war Franz Göwert mit 7 Vorlagen.

Einen großen Dank auch noch mal an die Spieler der zweiten Mannschaft und Trainer Dieter Trimpe. Wenn in der ersten Mannschaft Not am Mann war, konnte man sich immer auf die zweite Mannschaft verlassen. Einige Spieler absolvierten zwischendurch 90 Minuten in der zweiten, kurvten dann durch den Nordkreis und spielten dann noch in der ersten.
An alle dafür einen großen Dank, denn so was ist nicht selbstverständlich.

Einen großen Dank natürlich auch noch mal an das Trainergespann. Beide opferten viel Zeit für die Mannschaft, waren dienstags und freitags immer beim Training und überlegten sich Trainingseinheiten, die leider oft ausfielen mangels Beteilung.
Leider zieht sich Torsten Ebeling im nächsten Jahr aus privaten Gründen zurück, sodass Christian Konstantinidis das Traineramt wohl allein oder mit einem Co-Trainer übernimmt.

Wenn ich jetzt irgendwas vergessen habe bei dieses vielen Sachen, dann tut mir das Leid. ;)

Jetzt heisst es im nächsten Jahr zusammen angreifen und oben wieder mitzumischen.

Trainingsbeginn ist meinem Informationen nach der Freitag nach Schützenfest.
Wenn es anders ist, bitte einen Kommentar verfassen.


Schreibe einen Kommentar

Neueste Beiträge

Neueste Kommentare

Archive