Niederlage im Kellerduell

April 20, 2008
Freitagabend, Flutlichtspiel. Ein wichtiges Spiel im Abstiegskampf stand gegen den Tabellennachbarn FC Renslage an. Mimmelage hatte 3 Punkte Vorsprung auf den Gegner, ein Sieg hätte ein kleines Polster bedeutet, für Renslage war demnach ein Sieg überlebenswichtig. Die Gäste traten in Bestbesetzung an und wollten das unglückliche Remis aus dem Hinspiel vergessen machen.
In den ersten Minuten der Partie war das Spiel recht ausgeglichen, doch mit zunehmender Spieldauer häuften sich die guten Möglichkeiten der Renslager und Mitte der 1. Halbzeit nutzte die Heimmannschaft nach einer Ecke die Unordnung in der Mimmelager Hintermannschaft und ein abgefälschter Schuss ging unhaltbar für den Keeper ins Tor. In der Folge konnte Renslage einige gute Chancen nicht nutzen und so ging es mit 0:1 in die Kabine.
Trotz der prekären Tabellensituation verbesserte sich das Spiel der Schwarz-Roten nicht und die Platzherren mit ihrer starken Offensive kamen immer wieder gefährlich vor das Mimmelager Tor. Auch auf der Gegenseite gab es Spielversuche, diese führten jedoch zu keiner nennenswerten Torchance, auf der anderen Seite konnte der sehr quirlige Renslager Stürmer Dennis Krist eine der viele Chancen zum 0:2 nutzen. Auch das zweite Gegentor führte bei den Mimmelagern nicht zu einem Aufbäumen und die Partie plätscherte dem Ende entgegen. In der letzten Spielminute zeigte der Schiedsrichter nach einem Foul gegen Torsten Ebeling überraschend auf den Elfmeterpunkt, aber Björn Stock scheiterte mit seinem Schuss am gegnerischen Torhüter.

Der TV Groß Mimmelage zeigte in diesem wichtigen Spiel eine schlechte Leistung und konnte froh sein, dass der FC Renslage nur zwei seiner vielen Chancen nutzte. Mit der Niederlage rutschte der TVM auf einen Abstiegsplatz, hat gegen alle direkten Konkurrenten schon gespielt und ist somit im Kampf um den Klassenerhalt auf die Hilfe anderer Vereine angewiesen.

Aufstellung TVM

Tsolak – F. Göwert, Thiem, Nehmelmann Dühne, O.Kottwitz, Lohmann, Schicho-Finger, Schröder- Seibel, Ebeling

Einwechslungen: J.Thiering, Stock, M. Göwert, A. Thiering

Der Spielbericht zum Spiel gegen TUS Badbergen II folgt morgen.


Schreibe einen Kommentar

Neueste Beiträge

Neueste Kommentare

Archive