Mimmelager laufen Halbmarathon

Juli 1, 2008
Drei wackere Mimmelager liefen am Samstag in Löningen den 6. Remmers Hasetal-(Halb)Marathon. Bei optimalen äußeren Bedingungen legten Torsten Ebeling, Otmar Kottwitz und Joachim Kottwitz die Distanz von 21,0975 km durch das schöne, abwechslungsreiche Löninger Hasetal zurück und kamen nach knapp zwei Stunden überglücklich im Ziel auf dem Marktplatz an. Um 17 Uhr gingen 1126 Athleten an den Start, von denen 963 Läuferinnen und Läufer den Kurs mit dem Halbmarathon beendeten. Folgende Ergebnisse sprangen für unseren Verein heraus:
Torsten Ebeling (2:15:51, Platz 664, Platz Altersklasse: 46)
Otmar Kottwitz (2:06:48, Platz 579, Platz Altersklasse: 39)
Joe Kottwitz (1:48:48, Platz 274, Platz Altersklasse: 25)

Bericht von vfl-loeningen.de:

von bodo tarow

löningen – Der gefeierte Mann beim sechsten Löninger Sommerabend-Lauffest hieß Daniel Gidumbanda. Der Tansanier, der im Mai bereits in Mannheim triumphiert hatte, lief am Sonnabend nach 2:32,21 Stunden als Erster ins Ziel. Zweiter wurde der Vorjahresvierte Marco Diehl (Butzbach, 2:33,30 Stunden) vor dem Münsteraner Abdellah Saadani (2:42,12 Stunden).

Der Sieg in der Frauen-Konkurrenz ging an Katrin Kreil. Die Hannoveranerin benötigte für die 42,195 Kilometer 3:14,08 Stunden) und verwies Annette Geiken (LG RWE Power, 3:23,59 Stunden) und Hannelore Horst (LSF Münster, 3:24,45 Stunden) auf die Plätze. Neue Streckenrekorde blieben aus.

„Die Strecke war perfekt. Es war ein hartes Rennen. Ich hatte Blasen am Fuß und musste mächtig auf die Zähne beißen“, erklärte der Mann vom Kilimandscharo nachdem er sich von Gattin Tatjana den verdienten Siegerkuss abgeholt hatte. Zuvor hatte er in der Zielkurve für die zahllosen Zuschauer nochmals sein strahlendes Lächeln aufgesetzt.

Gidumbanda hatte ein hohes Anfangstempo vorgelegt und seinen ärgsten Widersacher Diehl früh rund fünf Minuten abgenommen. Gegen Ende kam Diehl noch bis auf rund eine Minute heran.

Georg Diettrich (LG Braunschweig), der sich an Gidumbanda hängte, gewann den Halb-Marathon in 1:14,02 Stunden souverän vor seinem Teamkollegen Matthias Strotmann (1:15,39 Stunden) und dem Dersumer Heinz-Josef Wegmann (1:19,17 Stunden).
Die deutsche Marathonmeisterin Ilona Pfeiffer (LC Solbad Ravensberg) holte den Sieg bei den Frauen (1:27:20 Stunden). Zweite wurde die Berlinerin Rosemarie Kössler (1:30,11 Stunden) vor Silvia Koditek (LT Waldschleicher Lohne (1:37,31).


Schreibe einen Kommentar

Neueste Beiträge

Neueste Kommentare

Archive