Hannover 96 holt den Von Garrel CUP 2008

Februar 5, 2008
Vor dem Turnier stand fest, es gab zwei krasse Außenseiter mit dem SV Quitt Ankum und der SG Mimmelage/ Badbergen, die beide in der Kreisliga spielen. Alle anderen Mannschaften spielen auf Bezirksebene und die 96er sind sogar mit der U15 angereist, die in der Regionalliga, der höchsten C-Jugend Klasse spielen.

Außenseiter überraschen in der Vorrunde

Zwar verlor die SG Mimmelage/ Badbergen die beiden ersten Spiele klar mit 0:6 gegen Cloppenburg und mit 1:9 gegen Hannover, doch im ersten Spiel gegen den BVC zeigten die Gastgeber bis 6 Minuten vor Schluss eine gute Leistung. Mit etwas Glück hätte die Mannschaft sogar mit ein oder sogar zwei Toren in Führung gehen können. Doch das Glück blieb aus und gegen Ende der Partie konnte man nichts mehr entgegen setzen. Nach dem sicherlich niederschmetternden 1:9 gegen Hannover wollten die SG Mimmelage/ Badbergen trainiert von Lars Gorny aber noch einmal im letzen Spiel Kampfgeist zeigen. Es ging gegen den Bezirksligisten vom VFL Oldenburg, die bis dahin ebenfalls die ersten beiden Partien verloren hatten. Überraschenderweise spielten die Mannschaften auf Augenhöhe, die Oldenburger erwischten allerdings den besseren Start und lagen gegen Mitte der Partie mit 3:1 in Führung. Doch dann drehte die SG Mimmelage/ Badbergen auf und erzielte innerhalb der letzten 5 Minuten noch vier Treffer und gewann am Ende verdient mit 5:3 gegen den Bezirksligisten aus Oldenburg. In Gruppe A zogen damit Hannover 96 mit drei Siegen, gefolgt vom BV Cloppenburg mit zwei Siegen ins Halbfinale ein. Die SG Mimmelage/ Badbergen schied zwar vorzeitig aus dem Turnier aus, sicherte sich aber noch vor dem VFL Oldenburg den dritten Platz in Gruppe A.

In Gruppe B war die Situation am Ende ganz eng. Die Außenseiter vom Quitt Ankum sorgten gleich im ersten Spiel gegen die JSG Wallenhorst für eine faustdicke Überraschung indem Sie den Bezirksligisten am Ende verdient mit 3:2 besiegten. Überzeugen konnte in Gruppe B nur die DFB-Auswahl, die alle drei Partien für sich entscheiden konnte. Im letzten Spiel gewann man allerdings nur ganz knapp mit 3:2 gegen die im Verlaufe des Turniers immer stärker werdende JSG Wallenhorst. Die Entscheidung wer nun als zweiter ins Halbfinale einziehen würde, fiel erst in der letzen Begegnung der Gruppe B, wo die Ankumer auf den SV Alfhausen trafen. Den Ankumern hätte ein Punkt zum Weiterkommen genügt. Der SV Alfhausen hatte bis dahin 0 Punkte, konnte aber mit einem hohen Sieg noch an Ankum und Wallenhorst vorbeiziehen. 5:1 hieß es am Ende für den SV Alfhausen, dem am Ende nur ein Tor für den Einzug ins Halbfinale fehlte. Denn mit dem 5:1 Sieg gegen Ankum hatte man wie die Wallenhorster 3 Punkte und ein Torverhältnis von 6:7. Damit Entschied am Ende der direkte Vergleich den die Wallenhorster zuvor mit 2:1 für sich entscheiden konnten.

Mini-Kicker Einlagespiel sorgte wieder für gute Stimmung

Auch in diesem Jahr durfte es natürlich nicht fehlen. Das Einlagespiel der Mini-Kicker zauberte doch wohl bei jedem Zuschauer ein Lächeln aufs Gesicht. In diesem Jahr traten die Mini-Kicker vom TV Groß Mimmelage, betreut von Mark Rosga, gegen die Minis vom SV Kettenkamp an. Am Ende konnte leider kein Treffer erzielt werden, so blieb es beim 0:0 unentschieden. Und wer weiß ? Vielleicht haben wir in diesem Einlagespiel schon einige Stars von Morgen begutachten können ;) !

Favoriten setzen sich in Halbfinals durch

In den beiden Halbfinals standen sich nun die Hannoveraner und die JSG Wallenhorst, sowie der BV Cloppenburg und die DFB-Auswahl gegenüber. Die beiden Favoriten setzten sich am Ende klar durch. Hannover 96 konnte den Aufwärtstrend der JSG Wallenhorst mit einem 4:1 Sieg stoppen und die DFB-Auswahl besiegelte mit einem 6:2 Sieg gegen den BV Cloppenburg den Einzug ins Finale.

JSG Wallenhorst holt am Ende noch Platz 3

Im kleinen Finale standen sich die JSG Wallenhorst und der BV Cloppenburg gegenüber. Die JSG war anfangs schwach ins Turnier gestartet, steigerte sich aber von Spiel zu Spiel. Die Niederlage im Halbfinale steckte die Mannschaft gut weg und konnte sich am Ende noch mit einem 4:1 Sieg gegen den BV Cloppenburg den dritten Platz sichern.

Entscheidung im Finale erst nach 9-Meter Schießen

Im Finale standen sich ohne Frage die beiden besten Mannschaften des Turniers gegenüber. Die 96er und die DFB Auswahl marschierte jeweils mit drei Siegen durch die Vorrunde und entschieden auch die Halbfinals ganz klar für sich. Hannover 96 wollte endlich bei der bereits fünften Turnierteilnahme mit dem Siegerpokal die Rückreise antreten. Doch auch die DFB-Auswahl hatte große Ambitionen, gewannen Sie doch schon zweimal das Turnier. Am Ende der spannenden und ausgeglichenen Partie stand es 1:1 unentschieden. Somit war klar, die Entscheidung musste im 9-Meter Schießen fallen. Und auch hier war es wieder spannend. Die beiden ersten Schützen netzten sicher ein, Hannover legte dann mit dem 2:1 wieder vor. Die DFB-Auswahl konnte diesmal nicht ausgleichen und lag nun mit 1:2 hinten. Die beiden nächsten Schützen trafen jeweils. Somit konnten die 96 im vierten Durchgang wieder vorlegen. Doch jetzt versagten auch bei den 96ern die Nerven und der Schuss verfehlte sein Ziel. Nun stand es wieder unentschieden. Der fünften Schütze von 96 und der DFB-Auswahl konnte wieder sicher verwandeln, so dass es nach fünf Schützen 4:4 unentschieden hieß. Nun ging es im K.O.-Modus weiter. Die 96er mussten wieder vorlegen und trafen auch zum 5:4. Nun war die Anspannung für den nächsten Schützen der DFB-Auswahl natürlich groß. Die Anspannung war wohl zu groß, denn der Schütze verfehlte das Tor, somit war Hannover 96 der Sieger des Von Garrel CUP 2008

Einzeltitel für Hannover und DFB-Auswahl

Auch die Einzeltitel für den besten Torwart und den besten Torschützen machten die beiden besten Mannschaften unter sich aus. Jonas Witte von der DFB-Auswahl wurde von den Betreuern aller Mannschaften als bester Torwart des Turniers gewählt. Torschützenkönig mit 7 Treffern wurde Francisco Pulido von Hannover 96.

Platzierungen in der Übersicht

1. Hannover 96
2. DFB-Auswahl
3. JSG Wallenhorst
4. BV Cloppenburg

5. SV Alfhausen
6. SV Quitt Ankum
7. SG Mimmelage/Badbergen
8. VFL Oldenburg

Ohne Sponsoren und Helfer kein Von Garrel Cup

Bedanken möchte der TVM sich bei allen Helfern für den reibungslosen Ablauf des Turniers, sowie bei den Sponsoren die so ein Turnier mit einem solch attraktiven Teilnehmerfeld und den Preisen, Urkunden und Pokalen erst möglich machen und natürlich den Unparteiischen. In diesem Jahr waren es Jörg Fehrlage und Alexander Thiering, die für die Einhaltung der Regeln gesorgt haben. Für die Beschallung waren dieses Jahr Maik Schicho-Finger und Christian Konstantinidis verantwortlich.

Sponsoren in diesem Jahr:

– Von Garrel GmbH, Quakenbrück
– ARTLAND MEDIA GbR, Quakenbrück
– AV Kiosk GmbH, Groß Mimmelage
– Auto Böcker GmbH, Quakenbrück
– Metallbau Schneithorst GmbH, Quakenbrück
– Gebrüder Köster Weinhandlung OHG, Quakenbrück
– Versicherungen und Finanzdienste Dieter Merßing, Quakenbrück

Bis zum nächsten Jahr bei der 9. Auflage des Von Garrel CUP

Fotos vom Turnier findet Ihr in der Fotogalerie oder auch direkt unter dieser News


Schreibe einen Kommentar

Neueste Beiträge

Neueste Kommentare

Archive