Die Derby-Punkte bleiben am Kanal

Oktober 15, 2006
Mit einem insbesondere in der zweiten Hälfte verdienten 3:1 Erfolg bezwang der TV Groß Mimmelage den Gast aus Nortrup und belegt nach 9 Spielen mit 13. Punkten den 9.Tabellenplatz.

Die Marschroute vor dem wichtigen Spiel gegen die Reservemannschaft des SV Nortrup war klar: Ein Heimsieg im Derby gegen den Tabellensechsten (16 Punkte) war Pflicht, um sich im Mittelfeld der Klasse zu halten. Und so kam der TVM auch auf das Spielfeld: Selbstbewusst, zielstrebig und motiviert. Die Heimmannschaft gab zunächst den Ton an und erarbeitete sich in den ersten 15 Minuten eine Feldüberlegenheit mit ein paar Torschüssen, die den Nortruper Torhüter jedoch nicht all zu sehr forderten. Dann der Schock: Nach einem Konter über die rechte Mimmelager Abwehrseite konnte Skischally einen Torschuss nur noch nach außen abwehren und ein Nortruper Spieler konnte aus kurzer Entfernung den Ball abstauben und den Gast überraschend in Führung bringen. Nach diesem Rückstand war der TVM total verunsichert und verlor vollkommen die Linie, das Übergewicht im Mittelfeld war dahin und der Gast kam immer besser ins Spiel. Klare Torchancen waren auf beiden Seiten jedoch Mangelware. In der 41.Spielminute konnte Issa sich an der linken Grundlinie den Ball erkämpfen, brachte ihn in die Mitte und André Stöver konnte die Kugel ins Tor eindrücken. Ein Ausgleich zu einem psychologischen günstigen Zeitpunkt.
Nach der Halbzeit eine zwar personell unveränderte Mimmelager Mannschaft, jedoch vom Einsatz, Ehrgeiz und Siegeswillen nicht wieder zu erkennen. Die Heimmannschaft gewann die wichtigen Zweikämpfe und schnürte die Nortruper über weite Strecken in ihre eigene Hälfte ein. Und so musste auch zwangsläufig das 2:1 fallen. Nach einem Torschuss von Krajina, der am Lattenkreuz landete, konnte Ali Issa nach 69 Minuten zur viel umjubelten Minmmelager Führung aus kurzer Distanz einköpfen. Von nun an agierten die Nortruper offensiver ohne sich jedoch klare Torraumszenen zu erarbeiten. Nach einem Eckball von der rechten Seite erzwang Otmar Kottwitz zehn Minuten vor Schluss mit einem Linksschuss von der Strafraumgrenze die Entscheidung.

Am kommenden Sonntag reisen die Mimmelager zum schwierigen Auswärtsspiel zu Eggermühlen II. (Anstoß 13h)

Anfangself: Skischally Alswede, Thiering, Wulf O.Kottwitz, Ebeling, M.Göwert, Krajina Wachhorst, Issa, Stöver

Zum Einsatz kamen weiterhin: Thiem, Meiling

0:1 (17.)
1:1 Stöver (41.)
2:1 Issa (69.)
3:1 O.Kottwitz (80.)

Gelbe Karte: Meiling


Schreibe einen Kommentar

Neueste Beiträge

Neueste Kommentare

Archive