Das alte Leid

September 11, 2006
Erneut ging ein Heimspiel der 1. Mannschaft zu hoch verloren: 0:4 lautete der Endstand gegen Voltlage I.
Es ging recht viel versprechend los: Eine Riesenchance gleich zu Beginn der Partie wurde leider nicht von den Mimmelager Stürmern genutzt. Es keimte die Hoffnung auf, endlich mal das erste Tor in einem Pflichtspiel dieser Saison zu schießen. Leider gelang mal wieder den Gegnern dieses Kunststück und so lag man schon nach gut zehn Minuten mit 0:1 zurück.
Dies war auch gleichzeitig der Pausenstand. In der zweiten Halbzeit kamen die Hausherren nie richtig zum Spiel. Konnte man in der Vergangenheit immer gute Akzente in den zweiten 45 Minuten setzen, war davon gegen Voltlage wenig zu sehen. Durch Unachtsamkeiten in der Abwehr fing man sich noch drei Tore ein, wobei man von Glück reden kann, nicht noch mehr kassiert zu haben: Die Voltlager Stürmer hatten scheinbar wenig Lust, in ein leeres Mimmelager Tor zu schießen.
Einige Chancen erarbeitete sich der Gastgeber zwar im gesamten Spielverlauf, aber wie schon in den Spielen zuvor vermasselte die eklatante Abschlussschwäche einen verdienten Treffer.
Sollte sich dieses Manko über die Saison hinweg fortsetzen, wird sich der TVM auf einen harten Abstiegskampf vorbereiten müssen. Mit einem Sieg am kommenden Mittwoch um 19 Uhr bei der Reserve vom Quakenbrücker SC sollten wieder drei Punkte eingefahren werden, um sich schon jetzt einen Platz im Mittelfeld der Tabelle zu sichern.
Ab sofort werden im Rahmen dieses Spielberichtes nicht nur Torschützen und Vorbereiter erwähnt, sondern auch die Spieler, die in der jeweiligen Partie überdurchschnittliche Leistungen erbracht haben. Damit werde ich allerdings notgedrungen erst am Donnerstag anfangen.

Schreibe einen Kommentar

Neueste Beiträge

Neueste Kommentare

Archive