5:0 – TVM zurück auf der Erfolgsspur

April 26, 2016

Am vergangenen Samstag empfing der TVM Voltlage III zum drittletzten Heimspiel der Saison. Nach zuletzt zwei Niederlagen war die Devise klar: Mit einer fitten Truppe wollte man nicht nur mehr Einsatz zeigen als der Gegner, sondern auch die spielerische Überlegenheit nutzen und sich so die drei Punkte verdienen.

Wie fast immer in dieser Saison benötigten die Mimmelager etwas Zeit, bis sie ins Spiel kamen. Nachdem ein Voltlager nach 10 Minuten aus 20 Metern am linken Außenpfosten gescheitert war, wachten die Gastgeber langsam auf und dominierten von da an die Partie.

Es dauerte dann auch nicht lange, bis Thomas Mess in der 14. Spielminute nach einer flach getretenen Ecke von Jochen Thiering aus kurzer Distanz zur Führung für den TVM traf.
Nur zwei Minuten später gab es einen Freistoß am rechten Strafraumeck für den TVM. Während sich in der Mitte noch alles sortierte, erkannte Alexander Thiering die Lücke zentral vor dem Tor, bekam den Ball von Marek Schmidt serviert und traf mit neuem Schuhwerk aus 16 Metern ins rechte Eck. Durch diesen Doppelschlag war der Weg zum Sieg geebnet.

Die Mimmelager schalteten in der Folge zwei Gänge zurück und verwalteten das Ergebnis. Dabei halfen auch zwei gute Paraden des wiedergenesenen Torhüters Mohammed Issa.

In der Halbzeit war man sich bewusst, dass man auch im Hinspiel mit einer 2:0 Führung in die Kabine gegangen war und am Ende froh sein musste, dass man kurz vor Schluss noch den Ausgleich zum 3:3 erzielte.

Bevor allerdings auch auf dem Feld berechtigte Zweifel aufkommen konnten, bediente Jochen Thiering Andre Dühne auf der rechten Seite, der bei seinem Lauf über 35 Meter nicht vom Ball getrennt werden konnte und dann vorm Torwart cool blieb und mit Hilfe des rechten Innenpfostens zum 3:0 traf.

Mimmelage danach weiterhin die klar bessere Mannschaft mit vielen Chancen, das Ergebnis noch weiter zu erhöhen. Besonders Jannick Alswede hatte die ein oder andere Chance, ihm fehlte jedoch das nötige Quäntchen Glück im Abschluss.
Da es bei ihm selber nicht klappen sollte, verlegte er die Prioritäten dann aufs Vorlegen der Tore.
In der 63. Minute setzte er sich gegen den gegnerischen Libero durch und bediente Marek Schmidt, der den Torwart ausspielte und zum vierten Treffer der Mimmelager einschob.

Nach einer schönen Flanke von der rechten Seite nahm Jens Wachhorst den Ball zentral vor dem Tor an, legte ihn mit der gleichen Bewegung mit der Brust über seinen Gegenspieler und zog voller ab. Den strammen, aber nicht platzierten Schuss konnte der Voltlager Schlussmann mit ein wenig Glück parieren.

In der 88. Minute war es dann Ali Issa, der mit einem satten Schuss mit dem linken Vollspann nach Vorlage von Jannick Alswede zum Schlusspunkt ins rechte untere Eck traf.

Die Mimmelager belegen somit nach 20 von 24 Spieltagen den 6. Tabellenplatz. Mit einer Tordifferenz von 53:41 Toren und 34 Punkten liegt man nur drei Punkte hinter dem drittplatzierten aus Ankum, den man noch im direkten Duell im Kanalstadion empfängt.

Das nächste Spiel bestreitet der TVM jedoch am Freitag, 29.04.2016, um 19 uhr in Renslage. Beim Tabellenvorletzten peilen die Mimmelager die nächsten drei Punkte an. Das Hinspiel konnte mit 6:2 gewonnen werden.

Wie immer freut sich der TVM über jeden Zuschauer, der die Mannschaft zum Auswärtsspiel begleitet.


Schreibe einen Kommentar

Neueste Beiträge

Neueste Kommentare

Archive