4:1 Sieg im Derby – TVM dreht das Spiel

September 14, 2015

4:1 Sieg im Derby – TVM dreht das Spiel in der 2. Halbzeit

Eine Woche nach der 0:2 Niederlage beim Tabellenführer aus Merzen bekam der TVM es im ersten Derby der Saison mit dem TUS aus Badbergen zu tun.
Mimmelage lag vor dem Spiel mit 5 Punkten in der Tabelle ein paar Plätze vor Badbergen, die bis zu dem Zeitpunkt 3 Punkte gesammelt hatten. Durch eine starke Leistung der gesamten Mannschaft konnte man diesen Vorsprung erfolgreich ausbauen.

Mimmelages Trainer wies vor dem Spiel vor allem auf die mangelhafte Chancenverwertung hin, die in den letzten Spielen immer deutlicher wurde, einige Punkte gekostet hat und in der 1. Halbzeit ihren Höhepunkt finden sollte.

Der TVM begann das Spiel druckvoll und übernahm sofort die Initiative. Mit drei aufgestellten Stürmern versuchte man Badbergen schnell unter Druck zu setzen und war somit von Beginn an in der Lage, sich gute Chancen zu kreieren. Bei der Verwertung dieser Chancen fehlte es aber mal wieder an der nötigen Kaltschnäuzigkeit und Konzentration. So blieb der starke Badberger Torwart in mehreren 1 gegen 1 Situationen mit Mimmelages Stürmern der Sieger.
Badbergen kam in der Anfangsphase nur einmal gefährlich vors Tor, als man aus ca. 12 Metern mit einem Schuss an der Latte scheiterte.

Nachdem Mimmelage weitere hochprozentige Chancen vergab, kam es, wie es kommen musste: Ein langer Ball von Badbergens Rechtsverteidiger rutschte der Mimmelager Abwehr durch, Badbergens Stürmer gab Anschauungsunterricht, wie man im 1 gegen 1 den Torwart bezwingt und brachte Badbergen somit nach 30 Minuten in Führung.
Mimmelage vergab in der Folge weitere Großchancen, u.a. landete ein Schuss aus 3 Metern über dem Tor, und somit ging man mit dem 0:1 Rückstand in die Halbzeit.

Ingmar Koste lobte in der Halbzeit die kämpferisch und spielerisch klar überlegene Leistung, forderte aber erneut mehr Konzentration bei der Chancenverwertung.

Fast sinnbildlich für die vorangegange Unfähigkeit vor dem gegnerischen Tor musste der Gegner erst mithelfen, um in der 60. Minute den überfälligen Ausgleich zu erzielen.
Marek Schmidt flankte aus dem Halbfeld auf Ali Issa, der im Strafraum sträflich allein gelassen wurde. Er scheiterte zunächst am Badberger Torwart, der den Ball an den Pfosten lenkte. Von dort prallte der Ball zurück und wurde von einem Abwehrspieler, der dem Ball nicht mehr ausweichen konnte, über die Linie gedrückt.

Damit war der Bann gebrochen und es dauerte nur 6 Minuten, bis der TVM das Spiel gedreht hatte.
Harlee „Skipper“ Tianaoelijaona setzte Marek Schmidt mit einem Pass durch die Schnittstelle der Abwehr in Szene, der daraufhin die letzten 30 Meter bis zum Tor ohne Gegenwehr zurücklegen konnte, den Torwart umspielte, noch einen zurück geeilten Abwehrspieler ins Leere laufen ließ und dann ins leere Tor zum 2:1 einschob. Damit markierte er seinen 4. Saisontreffer.

3 Minuten nach der Führung sah Mimmelages Rechtsverteidiger Sommer nach seinem gefühlt zehnten kleinen Foul seine zweite gelbe Karte und wurde vorzeitig zum duschen geschickt.
Trotz der Unterzahl war der TVM weiter spielbestimmend und ließ keine weitere Chance der Badberger zu.
In der Offensive war man weiter gefährlich und so dauerte es nicht lange, bis man das Spiel entscheiden konnte. Nach einem Einwurf gelangte der Ball zu Jannick Alswede, der aus 22 Metern halblinker Position mit einem gezielten Schuss in die rechte Ecke traf.
Mimmelage spielte das Spiel danach geschickt zu Ende. In der 94. Minute konnte man sogar noch einen Konter gegen die aufgerückte Gästeabwehr fahren, bei dem Markus Thiem einen Steilpass von Marek Schmidt erlief und vor dem Tor uneigennützig auf Jannick Alswede quer legte, der keine Probleme hatte, den Ball ins leere Tor zu schieben. Jannick erzielte in diesem Spiel seine Saisontore drei und vier.

Alles in allem war es ein verdienter Sieg der Mimmelager, die in allen Belangen überlegen waren. Spannend wurde es nur durch die schlechte Chancenverwertung, da das Endergebnis auch bereits das Halbzeitergebnis hätte sein können.

Der TVM schob sich durch den Sieg mit 8 Punkten und einem Torverhältnis von 11:9 aus 6 Spielen auf den 7. Tabellenplatz.

Am kommenden Freitag hat man ab 19 Uhr beim nächsten Derby in Nortrup die Chance auf die nächsten 3 Punkte. Der TVM freut sich über jeden Zuschauer, der zur Unterstützung der Mannschaft vor Ort ist.

Bericht von: Marek Schmidt

lade Widget…

© FuPa-Widget


Schreibe einen Kommentar

Neueste Beiträge

Neueste Kommentare

Archive