2:2-Niederlage

November 8, 2009
Wie vernagelt war das Fürstenauer Tor beim Auswärtsspiel der ersten Mannschaft.
Besonders in Halbzeit zwei gab es etliche hochkarätige Chancen, die nicht genutzt werden konnten.
Zum Personal: Für den grippekranken Verteidiger Markus Thiem spielte zunächst Alexander Thiering in der Verteidigung. Vorstopper Jörn Seibel stand wieder zur Verfügung, genauso wie Offensivmann Thommy Meß, der zunächst auf der Ersatzbank Platz nehmen musste.
Die erste Halbzeit machte die Abwehr in einigen Szenen keinen guten Eindruck und so ging man mit 0:1 und 1:2 in Rückstand. Zwischenzeitlich konnte Michael Köhler nach wunderschöner Vorarbeit von Franz Göwert ausgleichen. Für den Endstand sorgte Nick Konstantinidis nach dem Pausentee.
Symptomatisch für die zweite Halbzeit war der Lattenknaller von André Seibel, der den Höhepunkt des Mimmelager Angriffspiels darstellte.
Das Unentschieden ist auf Grund der abermals schlechten Chancenauswertung als Niederlage einzustufen. Etwas Glück hatte die Mannschaft allerdings auch, dass die sporadischen Konter der Hausherren in der zweiten Hälfte nicht erfolgreich waren.
Bei der engen Tabellenkonstellation in der 2. Kreisklasse ist jeder Punkt Gold wert. Entsprechend wurden eher zwei Punkte verloren als einer gewonnen.

Weiterhin spielten Udo Elberfeld, Jens Nehmelmann, Torsten Ebeling, Maik Schicho-Finger und André Dühne. Eingewechselt wurden noch Arnold Brinkmann und Roman Ditmer

Das nächste Spiel ist am kommenden Sonntag bei der Reserve des SV Grafeld, die auf keinen Fall zu unterschätzen ist. Anstoß ist um 12:30 Uhr, Schiedsrichter wird Mathis Liedtke sein.


Schreibe einen Kommentar

Neueste Beiträge

Neueste Kommentare

Archive