1:5 – TVM mit klarem Auswärtssieg

Mai 4, 2016

Am vergangenen Freitagabend war die Herrenmannschaft des TV Groß Mimmelage beim FC Renslage zu Gast. Nachdem bereits das Hinspiel deutlich gewonnen werden konnte, ging der TVM auch dieses Mal mit der Erwartung ins Spiel, drei Punkte mit ins schöne Mimmelage zu nehmen.

Durch den starken Regen am Tag des Spiels war der Platz sehr aufgeweicht, vor den Toren bildeten sich teils breite Pfützen.
Der TVM tat sich auf dem tiefen Boden zunächst schwer, war in der Defensive gefordert und konnte wenig Akzente im Offensivspiel setzen.

Während die Mimmelager versuchten, ihre spielerische Überlegenheit auszunutzen, waren die Gastgeber vor allem bei schnellen Gegenstößen gefährlich, jedoch zu Beginn ohne große Gefahr für das Tor von Mohammed Issa zu gefährden. Nachdem auch die ersten drei Ecken der Renslager ohne nennswerten Abschluss blieben, zeigte der TVM auf der anderen Seite, wie man bei einer Ecke erfolgreich ist: Nach 17 Minuten wurde eine gut getrwtene Ecke von Andre Dühne am Fünfer nur unzureichend geklärt, Jannick Alswede war zur Stelle und vollendete aus der Drehung in die linke untere Ecke.

Kurz darauf kam die Heimmannschaft fast zum Ausgleich: Zuerst war es Mohammed Issa, der einen Fernschuss mit einer starken Parade an die Latte lenkte, bevor Marek Schmidt zum Einwurf klären konnte. In Folge dieses Einwurfs war es dann erneut Mimmelages Libero, der dieses Mal für den bereits geschlagenen TVM-Torwart auf der Linie die Führung retten konnte.

Nach dieser Doppelchance nahmen die Gäste das Zepter wieder in die Hand und kamen in der 36. Minute zum zweiten Tor des Tages: Marek Schmidt bediente Bruno Lourenco auf der rechten Seite. Die Mischung aus Schuss und Flanke landete am langen Pfosten bei Jannick Alswede, der nur noch ins leere Tor einschieben musste.
Nur wenige Augenblicke danach hätte ein Spieler der Gastgeber die rote Karte sehen müssen, nachdem er einen Mimmelager umtrat, als das Spiel schon längst unterbrochen war.

Kurz vor der Halbzeit entschied der TVM bereits das Spiel: Über die rechte Seite gelangte der Ball in den Strafraum, wo Ali Issa den Ball stark behauptete und ans Strafraumeck ablegte. Von dort nahm Jarachim Schröder den Ball ein paar Schritte mit und vollendete sehenswert mit dem rechten Außenrist in die linke obere Ecke.

In der Halbzeit wechselten die Mimmelager dann ein paar Mal durch und gingen danach mit der gleichen Einstellung der letzten Minuten der 1. Halbzeit zurück auf den Platz.

Es dauerte nur drei Minuten, bis Jannick Alswede den Ball durch die Abwehr spielte, Marek Schmidt alleine vor dem Tor an den Ball kam und unten links zum 4:0 einschob.

Nach 59 Minuten erhöhte der TVM weiter: Andre Dühne spielte einen starken Pass in den Lauf von Jannick Alswede, der vom Strafraum aus mittig unter die Latte versenkte. Mit seinem dritten Treffer an diesem Tag krönte er seine starke Leistung.

In der 63. Minute kamen die Gastgeber nach einer Ecke zum verdienten Ehrentreffer. Mohammed Issa hielt dabei zunächst stark, war gegen den Nachschuss dann aber machtlos.

Mimmelage verwaltete das Ergebnis in der Folge, hätte aber auch durchaus noch mehr Tore erzielen können.
Neben dem Ergebnis ist außerdem das Comeback von Arnold Brinkmann positiv zu erwähnen, der nach langer Verletzungspause eine sehr gute Leistung zeigte.

Weiter geht es für die Mimmelager am kommenden Sonntag, den 08.05.2016, wenn die zweite Mannschaft aus Fürstenau ab 15 Uhr zu Gast ist. Das Hinspiel endete nach spektakulärer Schlussphase 4:4. Der TVM hat daher noch eine Rechnung offen.

Der TVM lädt alle herzlich dazu ein, den Muttertag auf dem Sportplatz am Kanalstadion bei Kaffee und Kuchen zu verbringen.


Schreibe einen Kommentar

Neueste Beiträge

Neueste Kommentare

Archive